Bestell,- & Beratungshotline:
0043 (0)664-5252648
Montag- Freitag: 10:00 – 18:00
Sagrusan GmbH – Onlineshop

Heilkräuterkunde ABC

In der Kräuterkunde kommen weit über 600 Pflanzen zum Einsatz. Zählt man alle Kräuter aus anderen Teilen der Welt noch dazu gibt es wahrscheinlich weit mehr als 1500.
Viele Naturmediziner wie z.B. Paracelsus, Hippokrates, Pfarrer Weidinger oder Hildegard von Bingen haben uns gezeigt und auch bewiesen, was die Natur und ihren Kräutern können.

Doch in der heutigen Zeit wo alles schnell gehen muss, nimmt man sich auch keine Zeit mehr für seine Gesundheit.
Kleine und auch größere Problemstellen im Körper müssen innerhalb kürzester Zeit behoben sein. Man bekämpft in vielen Fällen nur noch die Symptome aber vergisst ganz auf die Ursachen die diese auslösen.

Ich möchte Ihnen auf dieser Seite einige der wichtigsten Kräuter aus dem In- und Ausland vorstellen. Sollten Sie Vorschläge oder bereits Erfahrungen mit Kräutern haben, die ich auf dieser Seite nicht vorgestellt habe bin ich für alle Anregungen sehr dankbar.
Schicken Sie mir einfach ein Email an: grubelnig@sagrusan.at.


ARTEMISIA ANNUA

Allgemeines: Das in der Pflanze gebildete Artemisin wird in der chinesischen Medizin schon lange und sehr erfolgreich gegen Malaria eingesetzt. 2015 wurde die chinesische Pharmakologin Youyou Tu für die Substanzgewinnung von Artemisin mit dem Medizinnobelpreis ausgezeichnet. Des weiteren wird die Artemisia Annua bei Borreliose erfolgreich eingesetzt.
Verwendete Pflanzenteile: Die einjährige Pflanze
Anwendungsbereiche: Bei allen viralen und bakteriellen Infektionen



ACKERSCHACHTELHALM

Allgemeines: Der Ackerschachtelhalm hat keine Blüten sondern vermehrt sich durch Sporen. Diese Heilpflanze ist bereits mehr als 400 Millionen Jahre alt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Sommertriebe verwendet.
Anwendungsbereiche: Blase, Niere



ALOE und ALOEEXTRAKT

Allgemeines: Die Aloe Pflanze wird schon seit 80 Jahren in Europa als Heilpflanze verwendet. Sie ist normalerweise in Wüstengegenden heimisch, wächst aber mittlerweile auch in Mitteleuropa.
Verwendetet Pflanzenteile: Verwendet wird in der Heilkunde nur das Gel, das in den Blätten gespeichert wird.
Anwendungsbereiche: Immunsystems, Haut



ANDROGRAPHIS

Allgemeines: Andrographis wird in der traditionellen Thailändischen Medizin als eine wichtige Heilpflanze verwendet, und kommt aus dem südostasiatischen Tropengebiet.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die getrockneten Blätter verwendet.
Heilwirkung: Bronchien, Lunge



ANGELIKAWURZEL

Allgemeines: Die Angelikawurzel ist eine bereits sehr alte Heilpflanze aus dem Norden. Sie gehört zur großen Familie der Doldenblütler.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur die Wurzel verwendet



ARNIKA

Allgemeines: Die Arnika wächste vrowiegend in den Bergen und steht in vielen Ländern Europas bereits unter Naturschutz.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blüten verwendet



AUGENTROST

Allgemeines: Der Augentrost ist die klassische Heilpflanze bei allen Problemen mit den Augen. Es gibt verschiedene Arten dieser Heilpflanze, doch alle haben eine ähnliche Heilwirkung.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur das blühende Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Bindehautentzündungen, Gerstenkorn, Überanstrengung der Augen, Heuschnupfen, Husten.


BALDRIAN

Allgemeines: Die rosafarbenen Blüten des Baldrians duften zart und sehr angenehm. Schon alleine an dieser Heilpflanze zu riechen beruhigt das Nervensystem.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Wurzeln und die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Schlafen, Nerven.



BEINWELL

Allgemeines: Der Beinwell steht gerne an sehr feuchten Plätzen und fällt durch seine violetten Blüten auf, die so scheint es, er gerne verstecken würde.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter und die Wurzeln verwendet.
Anwendungsbereiche: Bewegungsapparat



BIRKE

Allgemeines: Die Birke galt in alter Zeit als heiliger Baum, und symbolisierte vor allem die Fruchtbarkeit.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter der Birke verwendet.
Anwendungsbereiche: Innerlich bei Niere, Blase. Äusserlich zur Haare.



BITTERGURKE

Allgemeines: Die Bittergurke it eine tropische Pflanzenart aus der Familie der Kürbisgewächse. Sie enthält eine Gruppe von Saponinen, die unter dem namen Charantin zusammengefasst werden, Insulinähnliche Peptide und Alkaloide.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die getrockneten Früchte verwendet.
Anwendungsbereiche: Bauchspeicheldrüse



BRENNNESSEL

Allgemeines: Wer hat nicht schon mit dieser Heilpflanze Bekanntschaft gemacht. Wegen ihrer brennenden Eigenschaften wird sie gerne von den Menschen gemieden, obwohl sie eine sehr wichtige Heilpflanze ist.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird der Samen die Blätter und auch die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Innerlich Niere, Blase. Äusserlich zur Haare.



BUTEA SUPERBA

Allgemeines: Die Butea Superba ist eine der seltesten Heilpflanzen weltweit. Sie wächst nur auf einem Gebiet von ca. 500 km² in Thailand. Verwendet werden die Knollen der Pflanze, die ein Testosteron ähnliches Phytohormon enthalten.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Knollen der Pflanze verwendet.
Anwendungsbereiche: bei Haut, Prostata.


CIMICIFUGA

Allgemeines: Auch Traubensilberkerze genannt. Diese Heilpflanze ist vorwiegend in Nordamerika heimisch.
Verwendete Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur der Pflanzenstock verwendet.
Anwendungsbereiche: Unterleib der Frau.



CURCUMA

Allgemeines: Der Curcuma ist ein Ingwergewächs und wird ca. 1m hoch. Die hauptknollen entwickeln lange wurzeln an denen knollige Verwicklungen entstehen. In der traditionellen asiatischen Medizin wird der Curcuma bei Verdauungsproblemen eingenommen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird der Wurzelstock verwendet.
Anwendungsbereiche: Galle, Leber, Darm



CURRY

Allgemeines: Der Currystrauch wächst vorwiegend im Mittelmeergebiet, und wird häufig als Gewürzpflanze eingesetzt. Die wenigsten wissen, dass er auch als Heilpflanze verwendet wird.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blüten, das Kraut und die blütenlosen Treibe verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien


DUNKLE KÖNIGSKERZE

Allgemeines: Nicht so wie es der Name sagt blüht diese Heilpflanze. Den leuchtendgelbe Blüten wachsen auf einem Großteil ihrer Höhe.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Niere, Haut, Atemwege


EFEU

Allgemeines: In der Naturheilkunde war der Efeu früher eine wichtige Heilpflanzen. Heute hingegen spielt der Efeu in der Naturheilkunde nur noch eine untergeordnete Rolle.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Naturheilkunde werden die Blätter des Efeus verwendet.



EIBISCH

Allgemeines: Schon seit der Antike wurde der Eibisch als Heilpflanze verwendet. Sein wichtigster Inhaltsstoff ist der Schleim. Man sollte den Eibisch daher nicht kochen, sondern nur als Kaltauszug ansetzten.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Wurzel, die Blätter und die Blüten verwendet



EISENKRAUT

Allgemeines: Die europäische Pflanze ist durch seinen amerikanischen Bruder der Verbena fast in Vergessenheit geraten. Mehr Heilwirkung hat jedoch unser heimisches Eisenkraut.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das blühende Kraut verwendet.



GELBER ENZIAN

Allgemeines: Der gelbe Enzian ist eine Gebirgspflanze, die mittlerweile sehr selten geworden ist, und daher unter Naturschutz steht. In der Naturheilkunde verwendet man die Wurzel des Gelben Enzians auf Grund seiner starken Bitterstoffe.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Appetit, Magen



ERDRAUCH

Allgemeines: Der Erdrauch wächst auf jedem Acker und in jeder Wiese wie ein Unkraut. Er ist aber dennoch eine sehr wichtige Heilpflanze, die aber kaum noch Verwendung in der Naturheilkunde findet, da sein Hauptwirkstoff, das Fumarin, im Ruf steht leicht giftig zu sein.
Verwendetet Pflanzenteile: es wird die ganze Pflanze verwendet.



ERIKA

Allgemeines: Auch Heidekraut genannt. Wächst in kargen Gegenden. Im Herbst blüht das heidekraut violett.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blüten und die Krautspitzen verwendet.


FENCHEL

Allgemeines: Die Heilwirkung des Fenchels ist schon seit Jahrtausenden überall auf dieser Welt verbreitet.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Wurzel und die Früchte verwendet.
Anwendungsbereiche: Appetit, Darm



FLOHSAMEN

Allgemeines: Diese Heilpflanze gewinnt wegen ihrer Wirkung gegen Übergewicht imer mehr an Bedeutung. Die kleinen Samen haben eine enorme Quellkraft, dahe eignen sie sich besonders als Füllung für den Magen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird der Samen verwendet.
Anwendungsbereiche: Darm



FRAUENMANTEL

Allgemeines: Hauptsächlich bei Frauen hat sich der Frauenmantel in den letzten Jahrzehnten einen bedeutenden Namen als Pflanze gemacht. Es gibt kaum einen Bereich im Körper der Frau, auf den der Frauenmantel nicht positiv wirkt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das blühende Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Unterleib der Frau


GELBER ENZIAN

Allgemeines: Der gelbe Enzian ist eine Gebirgspflanze, die mittlerweile sehr selten geworden ist, und daher unter Naturschutz steht. In der Naturheilkunde verwendet man die Wurzel des Gelben Enzians auf Grund seiner starken Bitterstoffe.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Bei Appetit, Darm



GINKGO

Allgemeines: Der Ginkgo baum hat sich bis heute in seiner ursprünglichen Form erhalten. Er entstammt eigentlich schon aus der Urzeit.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter des Ginkgo Baumes verwendet.



GINSENG

Allgemeines: In der Asiatischen Naturheilmedizin gilt der Ginseng als Allheilmittel. Er hilft tatsächlich bei verschiedensten Problemen im Körper.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird die Wurzel des Ginseng verwendet.



GRAVIOLA

Allgemeines: Der Graviola Baum ist ein kleiner, immergrüner Baum, der 5-6m hoch werden kann, und vorwiegend in tropischen Gebieten wächst. Seine Frucht hat die Form eines Herzens. Laut vielen Studien die in den letzten Jahren mit Graviola gemacht wurden, besitzt die Frucht Substanzen die 12 verschiedene Krebsarten bekämpfen kann.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden der ganze baum incl. der Frucht verwendet.
Anwendungsbereiche: Immunsystems, Nerven


HARONGA

Allgemeines: Haronga kommt aus Madagaskar und ist ein bis zu 12m hoch werdender Strauch, der durch seine sehr großen Blätter auffällt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Rinde und die Blätter verwendet.
Anwendungsbereiche: Leber, Galle



HERZGESPANN

Allgemeines: Schon im Altertum war das Herzgespann bekannt, und man verwendete es speziell bei Magenproblemen. Erst viel später erkannte man auch eine besondere Heilwirkung für das Herz
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das blühende Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Herz, Nerven



HIRTENTÄSCHEL

Allgemeines: Das Hirtentäschel ist eine sehr unscheinbare Pflanze und wächst oft direkt an Wegrändern. Man erkennt es an seinen kleinen dreieckigen Täschchen. Bakannt wurde diese heilpflanze durch seine blutstillende Wirkung.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das ganze Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Unterleib der Frau



HOLUNDER

Allgemeines: 2008 wurde der Holunder zur Heilpflanze des jahres gekürt. Er wächst gerne in der Nähe von Behausungen, daher ist es überhaupt nicht schwierig ihn zu finden. Von Mai bis Juni blühen seine Dolden weiß. Diesen angenehmen Duft der Blüten kann man weithin riechen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Blase, Niere



HOODIA

Allgemeines: Von allen Seiten hört man in der letzten Zeit von dieser Pflanze, der als Wunderschlankheitsmittel angepriesen wird. Hoodia ist eine südafrikansiche Pflanze die wie ein kaktus aussieht. In der Wüste wird er von seinen Einwohnern gegessen, damit sie längere Zeit keinen Hunger verspüren.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird der Stengel verwendet.
Anwendungsbereiche: Appetit.



HOPFEN

Allgemeines: Der Hopfen ist eine Kletterpflanze mit vielen grüngelben Zapfen. Diese Zapfen werden in der Heilkunde verwendet. Am ehesten kennen wir den Hopfen wohl aus der Bierbrauerei, denn er ist dafür verantwortlich das das Bier herb wird.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Zapfen verwendet.
Anwendungsbereiche: Magen,Darm.



HUFLATTICH

Allgemeines: Der Huflattich gehört im Frühjahr zu den ersten Pflanzen, die ihre gelben Blüten entfalten. Sehr oft werden diese Blüten mit dem Löwenzahn verwechselt. Erst beim verschwinden der Blüte erscheinen die hufeisenförmigen Blätter.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter und die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien, Lunge


INGWER

Allgemeines: Ingwer wird in Europa als Gewürz immer beliebter, doch mehr und mehr Menschen lernen auch seine Heilkraft, vor allem bei Übelkeit, schätzen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Magen, Appetit



ISLÄNDISCHES MOOS

Allgemeines: Eigentlich ist das der falsche Name, den es ist überhaupt kein Moos sondern eine Flechte, die nicht nur in Island, sondern auch in Europa in den Almregionen vorkommt. Der wichtigste Inhaltsstoff ist der Schleim, der sich schützend um die Schleimhäute legt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das Moos verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien,Blase, Niere


JOHANNISKRAUT

Allgemeines: Das Johanniskraut hat seinen Namen durch das öffenen der Blüten zur Sommersonnenwende erhalten. Es blüht leuchtend gelb. Im Volksmund und in der Naturheilkunde heißt es: “Das Johanniskraut bringt die wärmenden Sonnenstrahlen in depressive Gemüter”.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Naturheilkunde wird das blühende Kraut und die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Nerven, Schlafen


Wilde KARDE

Allgemeines: Die wilde Karde wird vorwiegend bei Problemen mit Borrelien eingenommen. Wichtig ist das eine Kur mit der Wilden Karde immer über einen längeren Zeitraum mit kleineren Pausen dazwischen gemacht wird. Meistens bis zu einem Jahr und länger.
Verwendete Pflanzenteile: Die Wurzel und Teile der Pflanze.
Anwendungsbereiche:: Borreliose



KAMILLE

Allgemeines: Die Kamille ist wohl eine der bekanntesten Heilpflanzen auf dieser Erde. Nicht zu unrecht, den Sie kann gegen sehr viele Krankheiten eingenommen werden. Leider ist sie deshalb in der freien Natur fast nicht mehr anzutreffen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Magen, Darm, Galle



KAPUZINERKRESSE

Allgemeines: Diese Pflanze entfalltet ihre leuchtend gelben und orangen Blüten im Hochsommer. Diese Blüten kann man essen. Sie haben einen ähnlichen Geschmack wie ein Radischen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter und die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien, Immunsystem



KASTANIE

Allgemeines: Die Rosskastanie ist ein großer Baum der bei uns in vielen Parkanlagen heimisch ist. Die herausragendste Heilwirkung der Rosskastanie ist die auf das Gefässsystems. Die Kastanie ist seit Jahrhunderten eine der wichtigsten Heilpflanzen, und wurde 2008 zur Heilpflanze des Jahres gewählt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blüten, die Blätter, die Rinde und die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Haut, Venen



KATZENKRALLE

Allgemeines: Die Katzenkralle ist eine Liane wird bis zu 20m hoch und kommt aus dem südamerikansichen Urwald. Diese Heilpflanze ist eine der besten um das Immunsystem zu steigern. In sehr vielen Fällen wird sie auch schon bei vielen Krebsleiden eingesetzt, da sie im Gegensatz zur Chemotherapie keine Nebenwirkungen hat.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird die rRnde der Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Immunsystem



KÜRBIS

Allgemeines: In der Naturheilkunde wird der Kürbis immer bekannter, weil er eine der wenigen Pflanzen ist, die bei Prostataproblemen und Prostatabeschwerden helfen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blüten, die Blätter, das Fruchtfleisch und die Kerne verwendet.
Anwendungsbereiche: Bei Prostata, Blase, Niere


LINDE

Allgemeines: Die linde ist wohl einer der bekanntesten Bäume, da er auch gerne mitten in besiedelten Wohngegenden gepflanzt wird. Die Blüten der Linde sind ein wichtiges heilmittel gegen fieber und Grippe.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Blase, Niere



LÖWENZAHN

Allgemeines: Der Löwenzahn steht fast auf jeder Wiese, und nur die wenigsten wissen, dass er eine besondere Heil- aber auch Küchenpflanze ist.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter, die Blüten und auch die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Leber, Galle, Darm


MÄDESÜSS

Allgemeines: Das Mädesüss hat mehrere Namen, was bedeutet, dass es schon seit vielen Jahren einen besonderen Stellenwert in der Naturheilkunde hat. Spierstaude oder wiesenkönigin sind zwei davon. Mädesüss gehört zu den wenigen natürlichen Schmerzmitteln die uns die Natur gegeben hat. Verträgt man kein Aspirin, sollte man diese Pflanze nicht einnehmen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blüten, die Blätter und die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Magen



MARIENDISTEL

Allgemeines: Die Mariendistel war ursprünglich nur im Mittelmeerraum beheimatet, wächst mittlerweile aber auch schon bei uns, vor allem an warmen Standorten. Die Mariendistel ist wohl die wichtigste Pflanze um bei Leber- und Gallenproblemen zu helfen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die gemahlenen Samen verwendet.
Anwendungsbereiche: Leber, Galle, Magen



MEISTERWURZ

Allgemeines: Die Meisterwurz galt im Mittelalter als Allheilmittel. Sie wurde als Zauberwurzel verehrt, aber auch für medizinische Zwecke eingesetzt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien, Darm, Magen



MISTEL

Allgemeines: Die Mistel wächst in Kugelform auf verschiedenen Bäumen. Ihre richtige Heilkraft entfaltet sie vor allem wenn sie vom Apfel- oder Eichenbaum kommt. Im Mittelalter galt sie als eine Art “Zauberpflanze”.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter und die Zweige verwendet.
Anwendungsbereiche: Blutdruck, Herz



MURANNIA LORIFORMIS

Allgemeines: Murdannia Loriformis ist eine niedrigwüchsige Pflanze (Gras). Aufmerksam geworden ist man international erst seit einiger Zeit auf diese Heilpflanze der traditionellen chinesischen Medizin.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blätter verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien


NEEM

Allgemeines: Der Neembaum ist ein großer, sehr mächtiger Baum, der in Afrika und Indien wächst. Seit mehr als 2000 Jahren wird er in Afrika und Indien als vielfältig verwendete Heilpflanze angesehen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blätter verwendet.
Anwendungsbereiche: Haut, Bronchien, Lunge



NELKEN

Allgemeines: Die Nelken sind eher bekannt als Gewürzpflanze. Jedoch auch in der Heilkunde haben die Nelken ihre Berechtigung. Sie wirken verdauungsfördernd und helfen gegen Zahnschmerzen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blütenknospen verwendet.
Anwendungsbereiche: Appetit


ORTHOSYPHON

Allgemeines: Auch indischer Blasen- oder Nierentee genannt. Orthosyphon kommt aus Südostasien und ist eine der besten Heilpflanzen um bei Blasen- und Nierenschwäche sowie Harnwegserkrankungen zu helfen. Orthosyphon ist auch eine der wenigen Pflanzen, welche die Bildung von Nierensand verhindert und diesen ausschwemmt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Niere, Blase, Harnwege


PASSIONSBLUME

Allgemeines: Die Passionsblume kam ursprünglich aus den wärmeren Gegenden Amerikas, ist mittleweile auf Grund seiner farbenprächtigen uns wunderschönen Blüten auch schon bei uns heimisch. Die beruhigende Wirkung der Passionsblume war auch schon den amerikanischen Ureinwohnern bekannt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird die ganze Pflanze ohne Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Nerven, Schlafen



PUERARIA MIRIFICA

Allgemeines: Die Pueraria Mirifica ist eine der seltesten Heilpflanzen weltweit. Sie wächst nur auf einem Gebiet von ca. 500 km² in Thailand. Verwendet werden die Knollen der Pflanze, die ein Östrogen ähnliches Phytohormon enthalten.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Knollen der Pflanze verwendet.
Anwendungsbereiche: Unterleib der Frau, natürliches pflanzliches Östrogen


QUENDEL

Allgemeines: Der Quendel ist der sogenannte wilde Bruder des Thymians, und ist in Mitteleuropa heimisch. In der Naturheilkunde findet der Quendel die gleiche Anwendung wie der Thymian.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter und das Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien, Hals, Lunge


RINGELBLUME

Allgemeines: Die Ringelblume wird bei uns nicht nur als Heilpflanze sondern vor allem auch als Zierpflanze verwendet. Ihre Blüten sind ein hervorragendes Wundheilmittel.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blüten verwendet.
Anwendungsbereiche: Haut



ROSSKASTANIE

Allgemeines: Die Rosskastanie ist ein großer Baum der bei uns in vielen Parkanlagen heimisch ist. Die herausragendste Heilwirkung der Rosskastanie ist die auf das Gefässsystems. Die Kastanie ist seit Jahrhunderten eine der wichtigsten Heilpflanzen, und wurde 2008 zur Heilpflanze des Jahres gewählt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blüten, die Blätter, die Rinde und die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Haut



ROTER SONNENHUT

Allgemeines: Der Rote Sonnenhut ist eine der bekanntesten Heilpflanzen zus Stärkung des Immunsystems. Er ist in Nordamerika heimisch, wächst mittlerweile aber auch schon bei uns. Die auffälligen violetten Blüten bilden große Köpfchen ähnlich unserer heimischen Margerite.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden das Kraut und die Wurzel verwendet.



ROTES WEINLAUB

Allgemeines: Das Rote Weinlaub ist besonders wirksam bei Krampfadern, Besenreisern und offenen Beinen. Diese Anzeichen haben oft die Ursache in einer Venenschwäche.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter verwendet.
Anwendungsbereiche: Venen


SALBEI

Allgemeines: Der Salbei gehört zu den Kräutern, die im Mittelmeerraum heimisch sind. Er gedeiht aber auch in unseren Breiten sehr gut.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkräuterkunde werden nur die Blätter verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien, Hals, Rachen



SCHAFGARBE

Allgemeines: Die Schafgarbe ist gerade bei den Frauen eine beliebte Pflanze, weil sie vielfach eingesetzt wird. Sie wächst bei uns auf fast allen Wiesen und an Wegrändern.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das ganze blühende Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Unterleib der Frau, natürliches pflanzliches Progesteron



SCHÖLLKRAUT

Allgemeines: Das Schöllkraut wird von vielen Menschen als Unkraut gehalten, da es sehr oft an Hausmauern oder in der Nähe von Häusern wächst. Schon seit vielen Jahrzehnten ist das Schöllkraut eine beliebte Heilpflanze und hilfreich bei Gallen- und Leberproblemen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden das blühende Kraut und die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Leber, Galle



SCHWARZKÜMMEL

Allgemeines: Der Schwarzkümmel gilt in seiner Heimat (Ägypten, Asien) als Allheilmittel. Die braunschwarzen Samen enthalten viele ätherische Öle. Diese Samen werden für die Naturheilmedizin verwendet.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Samen verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien, Lunge, Darm, Magen



SONNENHUT

Allgemeines: Der Rote Sonnenhut ist eine der bekanntesten Heilpflanzen zus Stärkung des Immunsystems. Er ist in Nordamerika heimisch, wächst mittlerweile aber auch schon bei uns. Die auffälligen violetten Blüten bilden große Köpfchen ähnlich unserer heimischen Margerite.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden das Kraut und die Wurzel verwendet.



STERNANIS

Allgemeines: Der echte Sternanis ist ein bis zu 10 Meter hoch wachsender, immergrüner Baum. Er ist nicht nur ein wohlschmeckender Geschmacksgeber, sondern er hat auch eine ausgeprägte Heilwirkung auf den gesamten Atmungsapparat.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Früchte und der Samen verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien, Verdauung


TAUSENDGULDENKRAUT

Allgemeines: Das Tausendguldenkraut enthällt sehr viele Bitterstoffe, daher fördert diese Heilpflanze die Verdauungstätigkeit und regt die Bildung von Verdauungssäften an. Inzwischen ist das rosablühende Tausenguldenkraut bei uns sehr selten geworden.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur das blühende Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Magen, Darm, Leber, Galle



TEUFELSKRALLE

Allgemeines: Diese Heilpflanze ist in Afrika heimisch. Sie wirkt stark entzündungshemmend, daher eignet sie sich besonders zur Behandlung von Rheuma, Athritis, Gicht und allen anderen Gelenksschmerzen.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Wurzeln der Teufelskralle verwendet.
Anwendungsbereiche: Gelenke



THYMIAN

Allgemeines: Der Thymian ist nicht nur als Gewürzpflanze bekannt, sondern mittlerweile eine der wichtigsten Heilpflanzen zur Bekämpfung von Husten. Eingesetzt wird der Thymian aber auch zur Desinfektion.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blätter verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien, Lunge



TRAUBENSILBERKERZE

Allgemeines: Die Traubensilberkerze ist in Nordamerika heimisch. Die Ureinwohner schätzten sie wegen ihrer Fähigkeit Schmerzen und Krämpfe zu lindern. Bei uns ist die Traubensilberkerze bekannt für ihre positive Wirkung bei allen Wechseljahresbeschwerden.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird nur der Wurzelstock verwendet.


UDRAM

Allgemeines: Auch Gundermann genannt. Er wächst klein und unscheinbar in der Natur. Viele Menschen kennen diese Heilpflanze überhaupt nicht.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blätter verwendet.
Anwendungsbereiche: Bronchien


VERBENA

Allgemeines: Die Zitronenverbena ist in Südamerika beheimatet. Die Verbena kann ähnlich eingesetzt werden wie das Eisenkraut. Im Sommer ist ein Verbena Tee wohltuend und erfrischend.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Blätter verwendet.


WEISSDORN

Allgemeines: Ohne Nebenwirkungen ist das Weissdorn wohl eines der besten Heilmittel zur Herzstärkung.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Blätter, die Blüten und die Früchte verwendet.
Anwendungsbereiche: Herz, Blutdruck



WERMUT

Allgemeines: Der Wermut ist eines der wichtigsten Bitterkräuter, der vor allem zur Stärkung der Verdauung verwendet wird.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das ganze Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Magen, Darm



WILDER YAMS

Allgemeines: In vielen südlichen Ländern stellt die Yamswurzel dank ihrer Nährkraft ein wichtiges Nahrungsmittel dar. Die Wurzel der Yamspflanze enthällt pflanzliche Phytohormone die zu eine Linderung von Wechseljahresbeschwerden führen können.
Verwendetet Pflanzenteile In der Heilkunde wird die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Unterleib der Frau, natürliches pflanzliches Progesteron



WOLFSTRAPP

Allgemeines: Schon im Altertum war das Wolfstrapp bekannt, und man verwendete es speziell bei Magenproblemen. Erst viel später erkannte man auch eine besondere Heilwirkung für das Herz.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das blühende Kraut verwendet.
Anwendungsbereiche: Herz, Nerven



WEIHRAUCH

Allgemeines: Weihrauch gehörte früher zu den Gaben der Könige aus dem Morgenland. Boswellia ist das natürliche Harz des großen indischen Weihrauchbaumes. Er gedeiht hauptsächlich in den trockenen Bergregionen Nordostindiens. Von der Boswelliasäure ist bekannt, das sie eine entzündungshemmende Wirkung hat.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde wird das Harz verwendet.
Anwendungsbereiche: Darm, Gelenke



XANTHOXYLUM

Allgemeines: Auch Gelbholz genannt. Dieser Baum wächst in Nordamerika und in Asien. In Europa ist dieser Baum weitgehend unbekannt. Seine Rinde und sein Samen helfen gegen den Candida Pilz.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden die Rinde und der Samen verwendet.


YAMSWURZEL

Allgemeines: In vielen südlichen Ländern stellt die Yamswurzel dank ihrer Nährkraft ein wichtiges Nahrungsmittel dar. Die Wurzel der Yamspflanze enthällt pflanzliche Phytohormone die zu eine Linderung von Wechseljahresbeschwerden führen können.
Verwendetet Pflanzenteile In der Heilkunde wird die Wurzel verwendet.
Anwendungsbereiche: Unterleib der Frau, natürliches pflanzliches Progesteron


ZINNKRAUT

Allgemeines: Das Zinnkraut hat keine Blüten sondern vermehrt sich durch Sporen. Diese Heilpflanze ist bereits mehr als 400 Millionen Jahre alt.
Verwendetet Pflanzenteile: In der Heilkunde werden nur die Sommertriebe verwendet.
Anwendungsbereiche: Niere, Blase, Haare