Koriander wird im Volksmund auch Wanzendill, Wanzenkraut oder arabische Petersilie genannt.
Die Korianderpflanze gehört zur Familie der Doldengewächse. Die Pflanze ist einjährig. Sie wird knapp einen Meter hoch. Beheimatet ist die Korianderpflanze im östlichen Mittelmeerraum. Von hier aus verbreitete sich Koriander durch Anbau in zahlreiche Gebiete weltweit. Man findet die Pflanze in Indien, Nord- und Südamerika und in weiten Teilen Europas.
In der Volksmedizin ist Koriander bekannt für seine anregende Wirkung auf die Verdauung. Er fördert den Speichelfluss und die Bildung des Magensaftes. Ihm werden zudem entkrampfende und entgiftende Eigenschaften zugeschrieben.

Hergestellt nach traditionellen alchemischen Grundsätzen (Paracelsus)